Keiner in Westeuropa grillt öfter als die Deutschen

Beim Reinigen des Grills sind allerdings die Niederländer vorn

Deutschland ist Europameister! Grill-Europameister. Grill & Chill – das gilt ganz besonders jetzt zur Fußball-EM. Fast 70 Prozent der Deutschen heizen ihren Grill häufiger als fünfmal im Jahr an. Der Anteil der Vielgriller hierzulande ist deutlich größer als in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und England. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die HG, Hersteller von Reinigungs- und Pflegeprodukten aus den Niederlanden, beauftragt hat.

Und wie steht es mit der Hygiene am Grill? Immerhin 81 Prozent der befragten Deutschen reinigen den Grillrost direkt nach Gebrauch oder innerhalb eines Tages. Noch sorgfältiger gehen die Niederländer mit ihrem Grill um: 88 Prozent der Befragten säubern ihn innerhalb von 24 Stunden. Am längsten bleiben demnach die Barbecues in England schmutzig: Ein Viertel der Befragten von der Insel wartet mit dem Putzen bis zum nächsten Einsatz.

Doppelt so viele Keime auf dem Grill als auf der Toilettenbrille
Dabei zeigt ausgerechnet eine Studie aus Großbritannien, wie wichtig Sauberkeit auch beim Grillen ist. Die Hygieneexpertin Dr. Lisa Ackerley hat nachgewiesen, dass sich auf einem ungereinigten Grill im Garten doppelt so viele Keime wie auf einer Toilettenbrille ansiedeln können. Zwar sterben hitzeempfindliche Bakterien wie E-Coli, Salmonellen oder Listerien über glühender Holzkohle oder Gasflammen. Aber schon aus Geschmacksgründen sollte der Grillrost sauber sein. „Ein Barbecue ohne Schmutz ist hygienischer, sicherer und vor allem besser für den Geschmack. Immer mehr Leute gönnen sich luxuriöse Grills und qualitativ hochwertiges Fleisch. Deshalb empfehle ich zum Saubermachen auch professionelle Reinigungsprodukte“, sagt Jord Althuizen, Grill-Weltmeister und Autor von „Smokey Goodness: Das ultimative BBQ-Buch“.

Viele Deutsche sehen keine Gesundheitsgefahren
Die Untersuchung im Auftrag von HG enthüllt noch ein paar weitere spannende Unterschiede zwischen den Ländern. Obwohl die Befragten aus Deutschland und den Niederlanden ihre Grills ähnlich fleißig schrubben, gehen die Meinungen über Gefahren durch einen schmutzigen Grill deutlich auseinander. Mehr als 40 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass eine Bratwurst vom dreckigen Rost gesundheitsschädlich ist. In den Niederlanden glauben das nur vier Prozent. In allen fünf Ländern setzt die Mehrheit der Grillfreunde auf Allzweckreiniger oder Spülmittel. 38 Prozent der Befragten aus Deutschland greifen auf solche Produkte zurück, 28 Prozent verwenden wenigstens eine spezielle Bürste. Obwohl der Grill auch so sauber wird, bleibt es eine ziemliche Plackerei, angebranntes Fett damit zu entfernen. Außerdem spritzen die Fettrückstände häufig von der Bürste und verschmutzen die Umgebung. Schneller und hygienischer wirken da spezielle Reinigungsmittel.