Gasherd reinigen? Mit diesen Tipps kein Problem!

Ein Gasherd wird schnell schmutzig. Das ist natürlich nicht verwunderlich, wenn wir jeden Tag darauf kochen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig den Gasherd zu reinigen. Ein verschmutzter Herd kann gefährlich werden. Außerdem wird es mit der Zeit immer schwieriger, den Gasherd sauber zu machen.

Durch die regelmäßige Reinigung des Gasherdes verhindern Sie das Einbrennen von Fett. Denn eingebrannte Verschmutzungen lassen sich besonders schwer entfernen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie schnell alle Teile des Gasherdes sauber bekommen. Damit alles im Handumdrehen wieder glänzt und Sie ganz unbesorgt kochen können.

Mit HG schnell den Gasherd reinigen


HG hat alles, was Sie brauchen, um Ihren Gasherd sauber zu machen. Ob es sich nun um Emaille, Aluminium, Keramik oder Edelstahl handelt. Mit HG Fett Entferner beseitigen Sie schnell und einfach Öl und Fett. Auch ideal für alle anderen Teile des Herdes. Ob Sie nun den Aufsatz aus Gusseisen oder die Brennerdeckel reinigen möchten - für HG Fett Entferner kein Problem. Für einen Gasherd aus Aluminium oder Edelstahl können Sie neben HG Fett Entferner den HG Edelstahl Reiniger verwenden.

So verwenden Sie HG Fett Entferner, um Brenner, Gasherd und Gitter zu reinigen.

  1. HG Fett Entferner auf den Herd sprühen und einige Sekunden einwirken lassen. 
  2. Bei Edelstahl sprühen Sie HG Fett Entferner erst auf ein sauberes Tuch und verwenden dieses, um den Gasherd damit zu putzen.
  3. Wischen Sie das Fett mit einem weichen Tuch und warmem Wasser ab.
  4. Bei hartnäckigem Schmutz die Behandlung wiederholen.

Gasherd sauber machen mit diesen 3 Tipps

HG Fett Entferner ist die schnellste Art, um Gasherd und Brenner zu reinigen. Es gibt jedoch auch einige Hausmittel. Diese sollten Sie jedoch nur verwenden, um Ihren Gasherd zu reinigen. Weiter unten erfahren Sie, wie Sie bei Ihrem Gasherd die Brenner und den Aufsatz aus Gusseisen reinigen können. Wir können nicht garantieren, dass diese Hausmittel tatsächlich funktionieren. Vor allem bei der Reinigung eines Gasherdes aus Edelstahl ist Vorsicht geboten. Edelstahl kann durch die Verwendung falscher Reinigungsmittel schnell beschädigt werden.

1. Gasherd putzen mit Spülmittel
Sie können heißes Wasser und Spülmittel verwenden, um Ihren Gasherd zu reinigen. Spülmittel haben eine fettlösende Wirkung.

2. Gasherd sauber machen mit Mehl und Essig
Bei der Reinigung von Edelstahlherden ist besondere Vorsicht geboten. Eine Mischung aus Mehl und Reinigungsessig ist hier eine gute Lösung, da diese Mittel den Edelstahl nicht beschädigen. Reiben Sie die Paste auf die Kochplatte und wischen Sie das Ganze nach einigen Minuten mit einem nassen Tuch ab.

3. Gasherd reinigen mit Natron und Essig
Natron eignet sich insbesondere, um den Herd rund um die Gasbrenner von Verkrustungen und eingebranntem Fett zu reinigen. Streuen Sie etwas Natron auf die braunen Stellen. Gießen Sie ein wenig Essig dazu. Anschließend mit einem kratzfesten Schwamm abreiben. Sie haben einen Gasherd aus Aluminium? Darauf sollten Sie auf keinen Fall Natron verwenden, denn Aluminium kann dadurch stumpf werden.

Gasbrenner reinigen mit 4 praktischen Tipps

Gasherde bestehen oft aus zwei unterschiedlichen Materialien: Edelstahl oder Aluminium und Gusseisen. Die folgenden Mittel können zur Reinigung beider Materialien verwendet werden. Die Anwendung dieser Tipps erfolgt jedoch auf eigene Gefahr.

1. Gasbrenner gründlich reinigen mit Essig 
Mit Essig lassen sich sowohl Gasherd als auch Brenner reinigen. Geben Sie etwas Essig in eine Schüssel mit heißem Wasser. Lassen Sie die Brennerdeckel 30 Minuten darin einweichen. Reinigen Sie die Brenner anschließend mit einem Scheuerschwamm. Dann nur noch abspülen und mit einem Tuch abtrocknen.

2. Brennerdeckel reinigen mit Spülmittel
Spülmittel ist ebenfalls fettlösend und eignet sich daher zur Reinigung der Brenner. Stellen Sie in einem Eimer eine Lauge aus warmem Wasser und Spülmittel her. Lassen Sie die Brennerdeckel eine halbe Stunde darin einweichen und putzen Sie sie anschließend mit einem Scheuerschwamm.

3. Gasherd Brennerdeckel reinigen mit Ammoniak
Auch Ammoniak eignet sich, um Brennerdeckel zu reinigen. Wir empfehlen jedoch, nur Brennerdeckel mit eingebranntem Schmutz mit Ammoniak zu behandeln. Ammoniak riecht stark und ist ein aggressives Mittel. Es ist daher besser, diese Arbeit draußen zu erledigen und dabei Handschuhe zu tragen. Geben Sie etwas Ammoniak in einen Behälter und legen Sie die Brenner hinein. Stecken Sie den Behälter in einen Beutel und verschließen Sie diesen. Lassen Sie das Ganze eine Nacht einwirken und holen Sie die Brennerdeckel dann wieder aus dem Beutel. Reinigen Sie die Brenner anschließend mit einem Schwamm. 

4. Gasbrenner reinigen mit Cola
Auch mit Cola können Sie die Brennerdeckel reinigen. Geben Sie etwas Cola in einen Behälter und legen Sie die Brennerdeckel für eine halbe Stunde hinein. Danach brauchen Sie die Brennerdeckel nur noch mit einem Schwamm abzuwischen.

Gasherd Gitter reinigen mit 3 praktischen Tipps

Die Gitter auf Gasherden sind oft aus Gusseisen. Da sie groß sind und ein unpraktisches Format haben, kann es schwierig sein, diese Gitter zu reinigen. Mit diesen Tipps können Sie es versuchen.

1. Gitter auf dem Gasherd reinigen mit Natron
Waschen Sie die Gitter zunächst ab. Stellen Sie aus Wasser und Natron eine Art Paste her und reiben Sie die Gitter damit ein. Lassen Sie das Ganze eine Stunde lang stehen. Anschließend können Sie die Gitter mit einem Schwamm sauber machen. Verwenden Sie allerdings keinen Scheuerschwamm.

2. Gasherd Gitter reinigen mit Essig
Essig eignet sich ebenfalls, um die Aufsätze aus Gusseisen zu reinigen, allerdings nur bei leichten Verschmutzungen. Bei stark verschmutzten Teilen sollten Sie ein anderes Mittel verwenden. Geben Sie etwas Essig und Wasser in einen Blumensprüher. Sprühen Sie die Lösung auf die Gitter und lassen Sie das Ganze mindestens eine Viertelstunde lang einwirken. Anschließend können Sie die Gitter mit einem Schwamm sauber machen und abspülen. 

3. Aufsätze aus Gusseisen reinigen mit Ammoniak
Auch die Gitter vom Gasherd können mit Ammoniak gereinigt werden. Verwenden Sie es jedoch nur bei starken Verschmutzungen, da Ammoniak eine aggressive Substanz ist, bei der Vorsicht geboten ist. Stecken Sie die Gitter in einen großen verschließbaren Beutel, zum Beispiel einen robusten Müllbeutel. Geben Sie maximal einen halben Liter Ammoniak dazu. Stecken Sie jedes Gitter in einen separaten Beutel? Dann verwenden Sie 50 ml Ammoniak pro Gitter. Schließen Sie den Beutel und lassen Sie das Ganze mindestens 3 Stunden stehen. Sie können es auch über Nacht einwirken lassen. Nehmen Sie die Gitter anschließend aus dem Beutel und spülen Sie sie unter warmem Wasser gut ab.

Was eignet sich nicht zur Reinigung des Gasherdes?

Das Hauptproblem bei der Reinigung eines Gasherdes besteht darin, dass dieser oft aus unterschiedlichen Materialien besteht. Einige der empfohlenen Reinigungsmittel können für Gusseisen verwendet werden, nicht aber für Edelstahl oder Aluminium. Wir geben Ihnen ein paar Beispiele.

Gasherd aus Alu nicht reinigen mit Natron
Aluminium und Natron sind keine gute Kombination, da das Aluminium dadurch stumpf wird. Oft bestehen die Brennerdeckel aus Aluminium. Sie können jedoch Natron verwenden, um die gusseisernen Teile von Gasbrennern zu reinigen, wie beispielsweise die Gitter. Besteht Ihr gesamter Gasherd aus Aluminium? Dann sollten Sie überhaupt kein Natron verwenden.

Teile des Herdes im Geschirrspüler reinigen
Die Meinungen darüber, ob Gusseisen in den Geschirrspüler darf, sind unterschiedlich. Einige Quellen empfehlen es zwar, Gusseisen kann in der Spülmaschine jedoch weiß werden. Seien Sie also vorsichtig mit dieser Methode. Es wird auch oft davon abgeraten, die Teile des Gasherdes im Geschirrspüler zu reinigen. Wir empfehlen Ihnen daher, stets die Gebrauchsanweisung zu lesen.

Gasherd putzen: Schritt für Schritt erklärt

Ein Gasherd besteht aus mehreren Teilen. Nachstehend erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie den gesamten Gasherd reinigen.

1. Aufsatz aus Gusseisen reinigen
Beginnen Sie mit den Aufsätzen. Reinigen Sie diese mit HG Fett Entferner oder verwenden Sie eines der Hausmittel, die wir Ihnen oben vorgestellt haben.

2. Gasbrenner reinigen
Anschließend können Sie die Brenner reinigen. Auch dazu können Sie HG Fett Entferner oder eines der Hausmittel verwenden. Achten Sie jedoch genau darauf, welches Mittel Sie nehmen. Möchten Sie Ihre Brenner reinigen mit Natron? Dann tun Sie dies nur bei den gusseisernen Teilen. Aluminium sollten Sie niemals mit Natron behandeln.

3. Gasherd reinigen
Anschließend können Sie Ihren Gasherd putzen. Verwenden Sie zu diesem Zweck HG Fett Entferner, bzw. HG Edelstahl Reiniger für Edelstahl-Herde.

4. Teile wieder auf den Herd legen
Legen Sie nun alle Teile zurück und ihr Herd sieht aus wie neu.

Haben Sie selbst einen guten Tipp, wie man einen Gasherd sauber machen kann? Immer her damit!

Häufig gestellte Fragen zum Gasherd reinigen

Wie kann ich einen Gasherd putzen?

Sie können einen Gasherd reinigen mit:

  • Spülmittel
  • Mehl und Essig
  • Natron und Essig (nicht für Aluminium geeignet)

Wie kann ich die Gasbrenner reinigen?

Sie können die Brenner reinigen mit:

  • Essig
  • Spülmittel
  • Ammoniak
  • Cola

Wie kann ich den Aufsatz aus Gusseisen reinigen?

Sie können Gasherd Gitter reinigen mit:

  • Natron
  • Essig
  • Ammoniak

Was eignet sich nicht, um den Gasherd zu reinigen?

Das Problem bei einem Gasherd ist, dass dieser oft aus verschiedenen Materialien besteht. Nicht alle Materialien und Flächen des Gasherdes können mit demselben Mittel behandelt werden. Es ist besser, Natron zu vermeiden, da Teile aus Aluminium davon stumpf werden. Außerdem sind die Meinungen unterschiedlich, ob Teile des Gasherdes im Geschirrspüler gereinigt werden sollten. Davon raten wir ab, es sei denn, der Hersteller empfiehlt dies ausdrücklich.

Welche Schritte sollte ich beachten, wenn ich meinen Gasherd und die Gasbrenner reinigen möchte?

Halten Sie sich an die folgenden Schritte, um Ihren Gasherd zu reinigen:

  • Beginnen Sie mit den Aufsätzen.
  • Anschließend können Sie die Brenner reinigen
  • und zum Schluss Ihren Gasherd putzen mit einem feuchten Tuch.
  • Legen Sie nun alle Teile wieder an ihre Stelle.

Welches HG-Produkt verwende ich am besten, um meinen Gasherd sauber zu machen?

Mit HG Fett Entferner beseitigen Sie im Handumdrehen alle Verschmutzungen auf Ihrem Gasherd.



Können Sie erklären, warum Sie diesen Tipp nicht nützlich finden?

Empfohlenes Produkt

Interessiert an HG Fett Entferner?

Finden Sie unten eine Verkaufsstelle in Ihrer Nähe oder bestellen Sie online bei einem unserer Vertriebspartner.

HG ist unter anderem in folgenden Geschäften und Webshops erhältlich:
ADEG Willkommen Daheim
REWE
AMAZON
EDEKA
FAMILA
Unser Lagerhaus Neu
MARKTKAUF
HORNBACH
Online bestellen über unsere Partner

HG-Produkte online bestellen geht auch einfach und schnell über einen der Webshops unserer offiziellen Verkaufspartner.

HG Fett Entferner

Empfohlenes Produkt

HG Fett Entferner

500ml

Andere Tipps für Küche & Geräte