Einen Geruch neutralisieren in der Wohnung? 3 Tipps gegen schlechte Gerüche im Haus

In jeder Wohnung können schlechte Gerüche auftreten, egal wie sauber Ihre Wohnung ist. Denken Sie nur an den Geruch der Toilette. Oder an intensive Gerüche aus der Küche. Der Geruch von Fisch, Braten- oder Raclette-Gerichten kann sehr hartnäckig sein. Genau wie Zigarettenrauch. Manchmal kommt der Geruch auch von draußen. Schlechte Gerüche im Haus sind lästig. Aber wie wird man unangenehme Gerüche in der Wohnung los? Zum Glück können Sie schlechte Gerüche entfernen.

Kommt der unangenehme Geruch aus der Toilette, vom Kochen oder Rauchen? Dann können Sie das Problem leicht selbst lösen, indem Sie die schlechten Gerüche neutralisieren oder am besten sogar verhindern, dass sie entstehen. Auf dieser Seite erfahren Sie, was Sie gegen unangenehme Gerüche im Haus unternehmen können, damit es schnell wieder schön frisch riecht.

Ursache von schlechten Gerüchen im Haus


Geruch neutralisierenUnangenehme Gerüche im Haus sind ganz normal und werden oft durch alltägliche Aktivitäten verursacht. Zum Beispiel nach dem Toilettengang, beim Kochen oder Rauchen im Haus. Und manchmal kommt der Geruch auch von draußen. Im Folgenden haben wir die häufigsten Ursachen für schlechte Gerüche im Haus aufgeführt.

1. WC
Die Toilette ist natürlich eine offensichtliche Quelle für schlechte Gerüche im Haus. Denn schließlich muss jeder auf die Toilette. Es gibt viele Lufterfrischer, doch oft überdecken diese den unangenehmen Geruch nur. Starken Uringeruch beseitigen ist nicht immer ganz einfach. Trotzdem möchten man natürlich auf der Toilette Geruch neutralisieren.

2. Fischgeruch, Geruch von Frittier-, Braten- und Raclette-Gerichten
Wir alle bereiten Essen zu. Viele Menschen verbringen sogar gerne viel Zeit in der Küche. Nach dem Kochen können intensive Gerüche zurückbleiben. Besonders nach dem Garen bestimmter Gemüsesorten, wie Blumenkohl oder Rosenkohl. Aber auch Fischgeruch kann nach dem Braten von Fisch noch lange für schlechte Luft im Haus sorgen. Zwei weitere große Übeltäter sind die Fritteuse und der Raclette-Grill. Es ist oft schwierig, den Geruch von Braten- und Raclette-Gerichten loszuwerden oder Frittiergeruch zu neutralisieren.

3. Zigarettenrauch 
Zigarettenrauch finden viele Menschen sehr unangenehm. Auch Menschen, die selbst rauchen. Viele Raucher gehen daher raus ins Freie. Doch in der kalten Jahreszeit ist das oft schwierig. Und das Öffnen eines Fensters bringt sofort Kälte ins Haus. Zigarettenrauch hält sich jedoch in einem geschlossenen oder schlecht belüfteten Raum sehr hartnäckig. Das erzeugt nicht nur einen unangenehmen Geruch, sondern ist auch ungesund. Deshalb möchten Sie natürlich den Rauchgeruch aus der Wohnung entfernen. Das Gleiche gilt für Zigarettenrauch im Auto. Logisch, dass Sie den Rauchgeruch aus dem Auto entfernen möchten.

4. Schlechte Gerüche von draußen 
Es kann natürlich auch passieren, dass schlechte Gerüche von draußen ins Haus gelangen. Beispielsweise von Straßenarbeiten oder vom Grillfest der Nachbarn. Besonders im Frühjahr und Sommer, wenn Türen und Fenster geöffnet sind. Sehr ärgerlich, aber natürlich nicht immer vermeidbar. 

Gerüche in der Wohnung neutralisieren mit HG

Sie wollen unangenehme Gerüche in der Wohnung schnell und einfach neutralisieren? Verwenden Sie dann unseren HG gegen üble Geruchsquellen

HG gegen üble Geruchsquellen ist ein neutralisierender Lufterfrischer. Dieser Lufterfrischer überdeckt unangenehme Gerüche nicht, sondern beseitigt sie. HG gegen üble Geruchsquellen wird aus einem unschädlichen Pflanzenextrakt auf Wasserbasis hergestellt und sorgt für einen natürlichen Reinigungsprozess. Unser Lufterfrischer ist effektiv und beseitigt die unangenehmsten Gerüche in fünfzehn Minuten. 

Bleiben unangenehme Gerüche selbst nach der Verwendung von HG gegen üble Geruchsquellen in der Wohnung zurück? Dann ist wahrscheinlich immer noch eine Quelle vorhanden, die den schlechten Geruch verursacht. Beseitigen Sie diese Quelle dann mit HG gegen üble Geruchsquellen

Befolgen Sie nachstehende Schritte zur Beseitigung schlechter Gerüche mit HG gegen üble Geruchsquellen.

  1. Sprühen Sie den Lufterfrischer großzügig in den Bereich, in dem der Geruch neutralisiert werden soll.
  2. Nach fünfzehn Minuten ist die Luft wieder sauber.
  3. Bei anhaltenden Geruchsproblemen kann die Behandlung wiederholt werden.

3 Tipps zur Neutralisierung und Vermeidung von schlechten Gerüchen

Möchten Sie zuerst etwas anderes ausprobieren, um den unangenehmen Geruch von Toilette, Fisch oder Raclette-Grill loszuwerden? Sie können zum Geruch neutralisieren Hausmittel verwenden. Es gibt viele Hausmittel, die schlechte Gerüche beseitigen. Wir geben Ihnen 3 Tipps zur Neutralisierung von Gerüchen. Diese Tipps bieten jedoch keine Garantie.

1. Lüften verhindert schlechte Gerüche im Haus 
Der wichtigste Tipp ist, die Wohnung gut zu lüften. Wenn möglich, öffnen Sie ein Fenster, um schlechte Gerüche loszuwerden. Im Winter wird das wahrscheinlich nicht so angenehm sein, aber versuchen Sie dennoch, wenigstens ein kleines Fenster zu öffnen. Beispielweise schon während des Kochens. In der Küche gehört ein gut funktionierender Dunstabzug dazu, den Sie beim Kochen einschalten. Der Dunstabzug wird zwar nicht die gesamte Kochluft absaugen, aber er hilft natürlich. 

Geruch entfernen2. Zitrone, Essig und Holzkohle neutralisieren Gerüche und reduzieren Gestank im Haus 
Essig und Zitrone sind gute Mittel, um unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Essig neutralisiert schlechte Luft und Zitrone sorgt für einen frischen Geruch im Haus. Bringen Sie einen Topf mit Essig und Zitronenscheiben zum Kochen. Lassen Sie ihn eine Stunde lang ohne Deckel auf kleinster Flamme stehen. Haben Sie im Rest des Hauses auch Probleme mit schlechten Gerüchen? Stellen Sie dann mit Essig gefüllte Behälter auf die Heizkörper im ganzen Haus. Bei einigen Gemüsesorten, wie z. B. Blumenkohl, können Sie bereits dem Kochwasser Zitrone beigeben, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. In Ihrer Wohnung hängt unangenehmer Zigarettenrauch? Ein Schälchen Holzkohle kann den Zigarettengeruch neutralisieren. 

3. Kerzen und Weihrauch überdecken schlechte Gerüche im Haus 
Über Geschmack lässt sich streiten. Aber mögen Sie Kerzen oder Weihrauch? Duftkerzen und Weihrauch sorgen natürlich auch für einen angenehmen Duft im Haus. Sie neutralisieren den schlechten Geruch jedoch nicht, sondern überdecken ihn nur.

Die oben genannten Tipps funktionieren nicht immer. Oder sind nicht immer möglich. Ein Fenster zu öffnen, ist nicht immer praktisch. Vor allem nicht im Winter. Auch mag nicht jeder den Geruch von Zitrone oder Duftkerzen und Weihrauch. Möchten Sie unangenehme Gerüche in Ihrer Wohnung schnell und einfach loswerden? Verwenden Sie dann unseren HG gegen üble Geruchsquellen für ein schnelles und garantiertes Ergebnis.

Haben Sie selbst einen guten Tipp zum Neutralisieren von Gerüchen? Immer her damit!

Häufig gestellte Fragen zum Neutralisieren von Gerüchen

Was sind die Ursachen von schlechten Gerüchen im Haus?

Schlechte Gerüche im Haus können viele Ursachen haben. Die häufigsten Ursachen sind:

  • Die Toilette
  • Gerüche aus der Küche, wie von Fisch, Braten- oder Raclette-Gerichten
  • Zigarettenrauch
  • Schlechte Gerüche von draußen

Wie kann ich schlechte Gerüche neutralisieren oder verhindern?

Sie können unangenehme Gerüche mit einer Vielzahl von Hausmitteln beseitigen oder verhindern. Beispielsweise durch:

  • Lüften
  • Zitrone, Essig und Holzkohle
  • Kerzen und Weihrauch

Mit welchem HG-Produkt kann ich Gerüche neutralisieren?

HG gegen üble Geruchsquellen ist ein neutralisierender Lufterfrischer. Dieser Lufterfrischer überdeckt unangenehme Gerüche nicht, sondern beseitigt sie.



Können Sie erklären, warum Sie diesen Tipp nicht nützlich finden?

Empfohlenes Produkt
HG Neutralisator aller üblen Gerüche

Empfohlenes Produkt

HG Neutralisator aller üblen Gerüche

0 bewertungen

400ml

Verwandte und beliebte Tipps