Schwarzer Schimmel? 6 Tipps, um schwarzen Schimmel zu entfernen

Schimmel im Haus? Schwarzen Schimmel gibt es in unterschiedlichen Sorten. Meistens wird mit der Bezeichnung „Schwarzschimmel“ eine giftige Schimmelart gemeint. Wenn man diesem Schimmel über längere Zeit ausgesetzt ist, können Reizungen der Atemwege und Augen und verschiedene andere Komplikationen auftreten. Deshalb ist es wichtig, Schimmelbildung im Haus vorzubeugen und auftretenden Schimmel zu entfernen. In diesem Artikel teilen wir dazu ein paar Tipps mit Ihnen.

Die Ursache von schwarzem Schimmel im Haus


Leider entwickelt sich schwarzer Schimmel, wie andere Schimmelarten auch, besonders gut unter feuchten Bedingungen. Häufig sieht man schwarzen Schimmel im Bad, in der Küche und sogar im Schlafzimmer. Das kann unterschiedliche Ursachen haben, wie aufsteigende Feuchtigkeit, durchschlagende Feuchtigkeit, Kondensbildung oder Leckage. Schlechte Belüftung und ungenügend Sonnenlicht sind häufig die Ursache für schwarzen Schimmel an der Wand. Hat der Schimmel einen geeigneten Nährboden, in Kombination mit einem oder mehreren der oben stehenden Ursachen, dann kann er sich schnell ausbreiten.

Schwarzen Schimmel an der Wand entfernen: 5 Hausmittel

schwarzer schimmelIm Internet kursieren Tipps über unterschiedliche Hausmittel, um schwarzen Schimmel im Haus zu entfernen. HG hat ein paar Tipps für Sie ausgewählt. Diese Tipps bieten keine Erfolgsgarantie. Sie suchen einen gezielten Schimmelreiniger? Dann verwenden Sie HG Schimmel Vernichter Schaumspray

1. Natron

Mit einer Mischung aus Soda und Wasser können Sie die schwarzen Flecken abschrubben. Stellen Sie eine Lösung aus 1 Liter Wasser und einem Löffel Soda her. Damit können Sie den schwarzen Schimmel an der Wand entfernen.

2. Bleichwasser

250 ml Bleichmittel in einem Eimer Wasser auflösen. Die Lösung auf die schwarzen Flecken auftragen und gut einziehen lassen. Danach können Sie es vorsichtig abschrubben. 

3. Waschmittel

Diese Methode eignet sich besonders für Glas, Fliesen und andere nicht poröse Oberflächen. Dies tötet den Schwarzschimmel nicht ab, aber das Abwaschen ist ebenso wirksam. Auf diese Weise können Sie schwarzen Schimmel im Badezimmer entfernen.

4. Ammoniak

Auch mit Ammoniak kann man versuchen, Schwarzschimmel zu entfernen. Dieses Mittel kann jedoch nur auf Glas- oder Fliesenoberflächen verwendet werden, da es ein aggressives Mittel ist. Poröse Oberflächen, wie z.B. Holz, sind daher für die Behandlung mit Ammoniak weniger geeignet, da das Mittel sie angreift.

5. Reinigungsessig

Stellen Sie eine Lösung aus Wasser und Essig her und tragen Sie diese auf die schwarzen Flecken auf. Sind die Stellen sehr stark von schwarzem Schimmel bedeckt? Dann können Sie unverdünnten Essig verwenden. 

Aber es geht viel schneller und effektiver!

Mit HG Schimmel Vernichter Schaumspray vernichten Sie Schimmel an feuchten Orten, sowohl in Innenräumen als auch im Freien, innerhalb von 30 Minuten.

HG Schimmel Vernichter Schaumspray: DER gezielte Schimmelreiniger

schwarzen Schimmel entfernenHG Schimmel Vernichter Schaumspray hat eine einzigartige Schaumformel, dank der der Schaum länger haftet und so noch besser und länger einwirkt.

Dieses Produkt hat einen weniger penetranten Geruch, lässt sich noch genauer auf den Schimmel sprühen und bedeutet weniger Risiko auf Spritzer. 

So verwenden Sie Schimmel Vernichter Schaumspray: 

  1. Den Untergrund aus 3 bis 5 cm Entfernung mit dem Reiniger einsprühen.
  2. Das Mittel 30 Minuten einwirken lassen.
  3. Dann mit klarem Wasser und einem Schwamm entfernen.
    • Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch bitte erst das Etikett und die Produktinformation lesen.

2 Tipps, um schwarzem Schimmel im Haus vorzubeugen

Vorsorge ist häufig besser als Nachsorge. Das gilt insbesondere für Schimmel. Um schwarzem Schimmel im Haus vorzubeugen, können Sie unterschiedliche Vorsorgemaßnahmen treffen.

1. Regelmäßig lüften

In einer feuchten Umgebung ist es wichtig, häufig zu lüften. Öffnen Sie ein Fenster oder eine Tür und lassen Sie den Raum durchlüften. Eventuelle Lüftungsgitter im Zimmer sollten offen bleiben. 

2. Feuchte Räume bedürfen besonderer Aufmerksamkeit

Vor allem in feuchten Räumen, wie dem Badezimmer, ist regelmäßiges Lüften wichtig. Hier entwickelt sich nämlich schneller lästiger Schimmel. Um schwarze Flecken zu vermeiden, öffnen Sie nach dem Duschen die Fenster, damit die Feuchtigkeit aus dem Raum entweichen kann. Es kann auch helfen, den Raum selbst zu trocknen, indem zum Beispiel die Wände getrocknet werden. Hat Ihr Badezimmer keine Fenster? Dann lassen Sie nach dem Duschen am besten eine Weile die Badezimmertür offen stehen.

Häufig gestellte Fragen über die Beseitigung von schwarzem Schimmel

Wie entsteht schwarzer Schimmel?

Schimmel entsteht durch Feuchtigkeit. Das kann unterschiedliche Ursachen haben, wie aufsteigende Feuchtigkeit, durchschlagende Feuchtigkeit, Kondensbildung oder Leckage.

Wie kann ich schwarzen Schimmel entfernen?

Es gibt verschiedene Hausmittel, mit denen Sie versuchen können, Schwarzschimmel zu entfernen. Denken Sie zum Beispiel an Soda, Bleichmittel, Waschmittel, Ammoniak und Reinigungsessig. Wirklich effektiv entfernen Sie schwarzen Schimmel mit einem speziellen Spray, wie HG Schimmel Vernichter Schaumspray.  

Mit welchem HG Produkt kann ich schwarzen Schimmel beseitigen?

Mit HG Schimmel Vernichter Schaumspray  vernichten Sie Schimmel an feuchten Stellen, sowohl in Innenräumen als auch im Freien, innerhalb von 30 Minuten. Dieses Spray hat eine einzigartige Schaumformel, dank der der Schaum länger haftet und so noch besser und länger einwirkt. 

Wie kann ich schwarzem Schimmel vorbeugen?

Um Schwarzschimmel zu vermeiden, ist es wie bei anderen Schimmelarten auch wichtig, die Räume im Haus regelmäßig zu lüften. Achten Sie besonders auf feuchte Räume, wie z.B. das Badezimmer.


Empfohlenes Produkt
HG Schimmel Vernichter Schaumspray

HG Schimmel Vernichter Schaumspray

8,69 €

500ml

Im Warenkorb Wo zu kaufen?

Andere Tipps für Haus & Innenbereich

Weiter einkaufen

Ihr Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Carousel Item