6 Tipps für Fenster putzen ohne Streifen

Möchten Sie Ihre Fenster reinigen, dann brauchen Sie etwas Übung mit Fensterabzieher und Fensterleder. Mit den richtigen Reinigungsmitteln wird das Fenster putzen einfacher. HG gibt Ihnen 6 Tipps, um Verschmutzungen von Fenstern mühelos zu entfernen, damit Sie die Aussicht wieder genießen können.

Hartnäckigen Ablagerungen auf Fenstern vorbeugen


Fenster werden von innen und von außen stark beansprucht. Sie werden mit Staub, Fett, Rauch, Insekten und Vogelkot verunreinigt. Um Schäden einfach vorzubeugen, sollten Sie mindestens vier Mal pro Jahr die Fenster putzen. Wenn Fenster zu lange nicht gereinigt werden, entstehen Ablagerungen auf dem Glas. Diese Ablagerungen sind ähnlich wie Kalkrückstände in der Dusche und lassen sich nur schwer entfernen. Außerdem greifen hartnäckige Flecken und Verschmutzungen wie Vogelkot den Lack auf den Fensterrahmen an. Zum Glück gibt es geeignete Mittel, um den Schmutz von Fenstern und Rahmen zu lösen. Damit können Sie Ihre Fenster putzen, ohne Streifen zu hinterlassen.

6 Tipps zum Fenster putzen ohne Streifen

Fenster putzenOb das Fenster putzen ohne Streifen gelingt, liegt unter anderem an der Zusammenstellung des Putzwassers und der verwendeten Technik beim Fenster putzen. Möchten Sie beim Fenster putzen Tipps bekommen, dann können Sie im Internet nachschauen. HG hat in willkürlicher Reihenfolge ein paar Tipps ausgewählt, um schmutzige Fenster zu reinigen.

  1. Verwenden Sie das richtige Reinigungsmittel im Putzwasser

Ihr Putzwasser besteht zum Großteil aus lauwarmem Wasser. Es gibt zahlreiche Hausmittel, die Sie klarem Wasser hinzugeben können, damit das Fenster putzen streifenfrei sauber gelingt:

  • Zwiebeln: Eine rohe Zwiebel vierteln und in das Putzwasser legen.
  • Geschirrspülmittel: Einen kleinen Schuss Geschirrspülmittel in das Putzwasser geben.
    Das Putzwasser sollte nicht zu stark schäumen, da sonst Streifen entstehen.
  • Essigessenz: Zum Fenster putzen ohne Glasreiniger können Sie einen Esslöffel Essigessenz zum Putzwasser geben.
    Nicht zu viel Essig dazugeben, da dies die Haut reizt.

Verwenden Sie keine Kernseife zum Fenster reinigen. Diese Seife ist fettig und verursacht daher Streifen auf den Fenstern. Glanzspülmittel für die Geschirrspülmaschine sollten Sie nicht verwenden, da schon kleine Mengen Hautreizungen verursachen. Vermeiden Sie Spiritus und Ammoniak. Spiritus verursacht im Laufe der Zeit einen blauen, fettigen Film auf den Fenstern. Ammoniak greift den Lack auf Ihren Fensterrahmen an.

  1. Immer mit einem sauberen Schwamm oder fusselfreien Tuch das Fenster reinigen

Mit einem Tuch oder Schwamm wird der Schmutz auf dem Fenster aufgeweicht. Den Schwamm oder das Tuch in das Putzwasser tauchen, auswringen und dann von oben nach unten das Fenster damit streifenfrei putzen. Nicht zu stark mit dem Schwamm oder Tuch drücken, sonst entstehen Kratzer. Bei hohen Fenstern ein Verlängerungsstück zum Fenster putzen verwenden. Mit einer Leiter oder einem Klapptritt  kommen Sie bequem bis in die Ecken. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die Leiter oder den Klapptritt stabil auf geradem Untergrund aufstellen.

  1. Die Fensterrahmen reinigen und trocknen

Nach dem Fenster putzen die Rahmen reinigen und trocknen. Tauchen Sie dazu einen Schwamm in das Putzwasser, drücken Sie ihn fest aus, sodass er nicht mehr tropft, und putzen Sie dann den Rahmen damit ab. So wird verhindert, dass während und nach dem Abziehen der Fenster noch Tropfen über die Scheibe laufen.

  1. Einen guten Fensterabzieher verwenden

Die Hauptursache für Streifen auf dem Fenster sind minderwertige Fensterabzieher. Wenn Sie die Fenster reinigen, sollten Sie daher immer einen stabilen Fensterabzieher mit einwandfreiem Gummirand verwenden, der leicht und ohne Streifen zu ziehen über die Scheibe gleitet.

  1. Verfahren Sie beim Abziehen des Fensters immer nach dem gleichen Muster

Für Fenster putzen ohne Streifen bewegen Sie den Fensterabzieher am besten in S-förmigen Bewegungen über die Scheibe. Das nachstehende Beispiel bezieht sich auf Rechtshänder. Sind Sie Linkshänder? Dann fangen Sie auf der rechten Seite an.

  • Wischen Sie mit einem Tuch eventuellen Staub vom Fensterabzieher.
  • Die rechte Spitze des Fensterabziehers auf der linken Seite des Fensterrahmens ansetzen, ungefähr auf Dreiviertel des Fensters. Machen Sie einen Winkel von 45 Grad mit dem Fensterabzieher.
  • Ziehen Sie die rechte Spitze des Fensterabziehers in einer fließenden Bewegung in die linke obere Ecke des Fensters.
  • Ziehen Sie den Fensterabzieher in die rechte obere Ecke des Fensters.
  • Ziehen Sie den Abzieher auf der Scheibe nach unten und drehen Sie ihn in der Bewegung um 90 Grad, sodass die rechte Spitze des Abziehers in der rechten unteren Ecke des Fensters ankommt.
  • Diesen Vorgang mit der nächsten Bahn wiederholen.
  1. Putzen Sie die Fenster im Schatten oder bei regnerischem Wetter

Durch direkte Sonneneinstrahlung trocknet das Putzwasser auf dem Fenster zu schnell. Dadurch entstehen Streifen und Wasserflecken. Putzen Sie die Fenster im Schatten. Sie können die Fenster auch im Regen putzen. Da Regen mineralien- und kalkfrei ist, hinterlässt er beim Trocknen keine Streifen oder Flecken und hat somit keinen Einfluss auf das Endergebnis.

HG Fensterputzer: der Reiniger, mit dem Sie Ihre Fenster putzen, ohne Streifen zu hinterlassen

Fenster putzen ohne StreifenHG Fensterputzer erfüllt die Reinigungsansprüche professioneller Fensterputzer. HG Fensterputzer ist ein hochkonzentriertes Produkt: reinigt intensiv, entfettet die Fenster und hinterlässt keine Streifen. Das Produkt ist PH-neutral. Das bedeutet, dass es die Rahmen nicht angreift und hautfreundlich ist. HG Fensterputzer ist sehr sparsam im Verbrauch und reicht für mindestens 35 Anwendungen.

So verwenden Sie HG Fensterputzer:

  1. Geben Sie 15 ml HG Fensterputzer in einen halben Eimer lauwarmes Wasser.
  2. Für das beste Ergebnis sollten Sie mit kreisenden Bewegungen die Fenster reinigen.
  3. Machen Sie mit einem Fensterabzieher überlappende Bahnen beim Abziehen. Sie mit einem Fensterabzieher überlappende Bahnen beim Abziehen.
  4. Nach jeder Bahn sollten Sie den Fensterabzieher mit einem sauberen trockenen Mikrofasertuch abtrocknen.
    • Bei stark verschmutzten Fenstern verwenden Sie HG Fensterputzer unverdünnt. Geben Sie dafür eine kleine Menge auf einen Schwamm und betupfen Sie damit die verschmutzte Stelle. Lassen Sie das Produkt kurz einwirken und waschen Sie es dann mit Wasser ab.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fenster putzen

Wie oft sollte ich meine Fenster reinigen?

Mindestens vier Mal pro Jahr. Wenn Fenster nicht geputzt werden, entstehen hartnäckige Verschmutzungen auf dem Glas und den Rahmen.

Wie kann ich Fenster putzen ohne Streifen zu hinterlassen?

Ob das Fenster putzen ohne Streifen gelingt, liegt unter anderem an der Zusammenstellung des Putzwassers und der verwendeten Technik beim Fenster putzen.

  • Mischen Sie eine Zwiebel, etwas Geschirrspülmittel, Essigessenz oder HG Fensterputzer mit lauwarmem Wasser.
  • Mit einem sauberen Schwamm oder Tuch das Fenster reinigen.
  • Die Fensterrahmen reinigen und trocknen.
  • Einen guten Fensterabzieher verwenden.
  • Ziehen Sie beim Abziehen des Fensters S-förmige Bahnen.
  • Putzen Sie die Fenster im Schatten oder bei regnerischem Wetter.

Mit welchem HG Produkt sollte ich meine Fenster putzen?

Verwenden Sie HG Fensterputzer für ein professionelles und streifenfreies Ergebnis. Dieses Produkt reinigt intensiv, entfettet die Fenster und hinterlässt keine Streifen. HG Fensterputzer ist PH-neutral. Das bedeutet, dass es die Rahmen nicht angreift und hautfreundlich ist. HG Fensterputzer ist sehr sparsam im Verbrauch und reicht für mindestens 35 Anwendungen.


Empfohlenes Produkt
HG Fensterputzer

HG Fensterputzer

3,99 €

500ml

Im Warenkorb Wo zu kaufen?

Andere Tipps für Haus & Innenbereich

Weiter einkaufen

Ihr Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Carousel Item